Manifest – für eine bürgernahe Wissenschaftskultur

 

Zusammenfassung
Im Januar 2009 führte das RRSC an der Universität Neuenburg eine Tagung durch, an der rund 150 Wissenschaftler, Museumsfachleute, Journalisten und Künstler aus der Schweiz und dem Ausland teilnahmen. Ziel der Veranstaltung war, die dringendsten Probleme zu identifizieren, die der Demokratisierung

von Wissenschaft und Technologie im Wege stehen. Eine Wissenschaftskultur, bei der die Wissenschaft ein integraler Bestandteil der Kultur ist, muss sich nämlich den unterschiedlichsten wirtschaftlichen, ideologischen und politischen Herausforderungen stellen. Das gilt insbesondere für die Museumsarbeit sowie die klassischen und neuen Medien. Ergebnis der Neuenburger-Tagung war das vorliegende Manifest – erarbeitet vom Vorstand des RRSC und weitern Teilnehmern, die dazu beigezogen wurden. Die Tagungsergebnisse sind im März 2010 als 300 Seiten umfassende, gebundene Publikation erschienen, in einer Auflage von 700 Exemplaren im Alphil Verlag.


 

Erscheinung: Mai 2010

Autoren:
Dieser Text entstand im Rahmen einer internationalen Tagung des «Réseau romand Science et Cité» (RRSC), die im Januar 2009 an der Universität Neuenburg durchgeführt wurde. Verfasst wurde er von den Mitgliedern des Leitungsausschusses des RRSC

Sprache: Deutsch und Französisch

 


 

 

Download PDF